News

2. Auflage – Charly fliegt nach Afrika

Unser Kinderbuch ist wieder da! Aktualisiert & erweitert!

In dem Kinderbuch wird auf auf spielerische, fröhliche und lehrreiche Art den Kindern in Deutschland das Leben der Kinder in Afrika nahegebracht. Der kleine Storch Charly macht sich im Herbst auf den Weg nach Afrika und landet auf dem Strohdach einer Hütte in Mbale. Dort entdecken ihn unsere Kinder, und Charly begleitet diese einen Tag lang. Was er dabei erlebt, wird mit vielen tollen Skizzen und Fotos gezeigt! Ergänzt wurde die 2. Auflage um einen kleinen Einblick „Homeschooling in Uganda“.
Alle Arbeiten für das Buch erfolgen ehrenamtlich. Für den Druck des Buches wurde gespendet, sodass die Erlöse zu 100% unseren Kindern zugute kommen!

Bestellungen: Unser Buch „Charly fliegt nach Afrika“ ist ab sofort für 12,50 € plus Versandkosten und inkl. Verpackung (1 bis 2 Bücher = 3,95€, 3 bis 4 Bücher = 6,65€) bei uns erhältlich! Bestellt es gerne direkt über info@helpforasmile.de – oder fragt uns (Anette, Bettina, Brigitte, Ines, Ralf, Thomas) persönlich!


Wir freuen uns sehr über eure Bestellungen! Weitersagen ist auch erlaubt. Dafür lieben Dank!

Herzliche Grüße von HELP FOR A SMILE e.V.
Anette, Ines, Thomas und Bettina

PS: Das Buch ist zum Vorlesen, Lesen und Erklären für Kinder zwischen etwa 4 und 9 Jahren gedacht. Solange der Vorrat reicht!

Ehrenurkunde des Bergedorfer Bürgerpreises für unser Engagement

Für unser ehrenamtliches Engagement gab es von der Bergedorfer Zeitung und der Volksbank Bergedorf diese wunderbare Ehrenurkunde!! WIR FREUEN UNS RIESIG!! Unsere Namen stehen stellvertretend für all unsere Unterstützer*innen und Mitglieder! DANKESCHÖN!!

Tätigkeitsbericht 2019 und Video von Irene

Einen Überblick zu unserer Vereinsarbeit und den wichtigsten Ereignissen in 2019 sowie ein Video mit Dankesworten findet ihr anbei! Unser Dank gilt den großzügigen Menschen, die den Kindern weiter die Treue halten und sie unterstützen. Viel Freude beim Lesen des Berichts und mit dem Video!

Dankesbotschaft von Irene

Neuer Flyer

Druckfrisch, mit aktuellen Infos, tollen Fotos und neuer Gestaltung gibt es den Help for a smile – Flyer! Bringt ihn gerne ‚unter die Leute‘. Bestellungen einfach an Bettina, Anette, Thomas oder Ines aufgeben. Danke fürs Mitmachen!

Wiedersehen von Patrick und Derrick mit ihrer Mutter

Wir möchten die große Freude von zwei unserer Jungen aus Uganda mit euch teilen! Die Mutter von Derrick und Patrick wurde Ende April 2020 frühzeitig freigelassen. Hintergrund ist die Ausbreitung des Coronavirus. Für die Eunice, Mutter von Derrick und Patrick, und natürlich auch für die Jungs wurde ein Traum wahr. Sie war im Luzira-Gefängnis inhaftiert. Sie ist derzeit in der Hauptstadt Kampala bei ihrer Schwester. Irene hat nun ein Treffen von Eunice und ihren Söhnen Derrick und Patrick organisiert. Da Eunice bislang keine Einkommensquelle hat und erst wieder eine Unterkunft benötigt, bleiben Derrick und Patrick weiterhin in Irenes Obhut. Die Verantwortung für ihre Kinder macht den meisten Ex-Gefangenen oftmals Angst, deshalb gibt Irene ihr zuerst Zeit anzukommen. In dem kleinen Video dankt Eunice Irene und Help for a smile für die Unterstützung!! Wir möchten an dieser Stelle explizit Irene, die vor Ort in Uganda erst möglich macht, dass Kinder und Mütter wieder eine Zukunft haben.

Eunice dankt für die Hilfe und Fürsorge!

Welcome back Eunice
Eunice glücklich mit Patrick und Derrick

Newsletter III in 2020 – Help for a smile eV.

Liebe Mitglieder, liebe Freund*innen von Help for a smile,

wir haben in diesen herausfordernden Zeiten, die stark durch die Corona-Pandemie geprägt sind, gute Nachrichten. Wir möchten die große Freude von zwei unserer Jungen aus Uganda mit euch teilen. Die Mutter von Derrick und Patrick wurde Ende April 2020 freigelassen. Für die Mutter von Derrick und Patrick wurde ein Traum wahr. Sie war im Luzira-Gefängnis inhaftiert und wurde frühzeitig entlassen. Hintergrund ist die Ausbreitung des Coronavirus. Sie ist derzeit in der Hauptstadt Kampala und darf erst nach einem weiteren Verfahren nach Hause. Irene wird sich nun mit ihr treffen, um zu besprechen, wie es weiter geht. Derrick und Patrick werden zunächst bei Irene bleiben, da ihre Mutter bislang keine Einkommensquelle hat und erst wieder eine Unterkunft benötigt. Die Verantwortung für ihre Kinder macht den meisten Ex-Gefangenen Angst, deshalb gibt Irene ihr Zeit anzukommen.

Unsere Kinder und Jugendlichen im Dorf nahe Mbale sind gut versorgt mit Essen, Freude, Gebeten und vor allem auch mit einem alternativen Lernprogramm aufgrund des fehlenden Schulunterrichts. Dazu lest ihr mehr im Anhang. Auch konnten wir mit einer zweiten außerplanmäßigen Zahlung sicherstellen, dass Irene die Kinder und Jugendlichen weiter ausreichend versorgen kann. Aufgrund eurer stetigen Unterstützung durch Beiträge und Spenden ist das möglich! Wir sind ebenso froh wie Irene, dass somit die Grundversorgung sichergestellt ist.

Irenes dankbare Worte vom 14.5.2020 möchten wir an Euch weiterleiten:
Liebe Freunde. Grüße an euch aus Mbale. Vielen Dank für eure Unterstützung während der Einschränkungen. Während für viele Menschen in dieser Zeit das Leben sehr schwierig ist und sie nur eine Mahlzeit pro Tag zu sich nehmen können, geht es uns gut. Die Kinder kamen aus der Schule, als sie abgenommen hatten, jetzt ist jeder stark, weil sie genug zu essen bekommen. Viele Eltern in unserem Dorf können nicht für ihre Kinder sorgen, während unsere ein gutes Leben führen. Vielen Dank an unsere Freunde, die über HFAS Beiträge für die Bedürfnisse der Kinder leisten. Möge Gott euch alle weiterhin segnen und Ihre Familien beschützen.

Herzlichen Dank an Euch, dass wir mit Help for a smile so schnell helfen konnten! Wir hoffen, dass ihr gesund seid und bisher keinen persönlichen Kontakt zu Covid-19 hattet. Herzliche Grüße vom Vorstand von Help for a smile e.V., Thomas, Ines, Anette und Bettina

Charlys Reise geht in die 2. Runde

Jetzt für den Druck des Buches spenden: Nachdem die erste Auflage des Buches fast ganz vergriffen ist, möchten wir nun die zweite Auflage drucken lassen. Dafür haben wir jetzt einen Spendenaufruf auf betterplace gestartet. In dem Kinderbuch begibt sich der Storch Charly auf eine spannende Reise durch Afrika und lernt dabei die Kinder, die von euch unterstützt werden, kennen. Durch die schönen Bilder und Illustrationen wird die Geschichte richtig zum Leben erweckt! Durch die Finanzierung des Drucks kommt der Verkaufserlös zu 100% den Kindern zugute! Vielen Dank für eure Unterstützung!

Newsletter II in 2020 – Help for a smile e.V.

Liebe Mitglieder, liebe Freund*innen von Help for a smile,
wir hoffen sehr, dass es euch allen gesundheitlich gut geht und ihr trotz der derzeitigen Einschränkungen zuversichtlich durch diese Zeit kommt! Da auch Uganda von der Covid-19 Pandemie betroffen ist, sind wir mit Irene und Dickson in engem Austausch. In Uganda sind seit dem 20. März und für mindestens 30 Tage die Schulen und Universitäten geschlossen. Es gelten weitreichende Einschränkungen im öffentlichen Leben. Irene und Dickson organisierten innerhalb von zwei Tagen die Rückholung aller Kinder aus den Schulen (Internat). Zusätzlich mussten in Mbale die Vorkehrungen für die kommenden Wochen getroffen werden, d.h. es werden zusätzliche Nahrungsmittel, Medikamente, Bücher, etc. benötigt. Irene bat uns um Hilfe. Dank eurer großartigen Unterstützung durch Beiträge und Spenden konnten wir schnell handeln und die benötigten zusätzlichen Gelder zur Verfügung stellen!Darüber ist Irene sehr froh, da sie sich mit unserer Hilfe ohne finanzielle Sorge nun um die Kinder kümmern kann.Wir danken euch von Herzen! Es geht allen gut! Vier Kinder sind zu ihren Familien gebracht worden, um die Größe der Gruppe von über 20 Personen in Mbale zu reduzieren. Irene steht im regelmäßigen Kontakt zu den Kindern. Irenes vollständige Nachricht, wie es derzeit in Mbale ausschaut und was die Kids in den ungeplanten Ferien machen, seht ihr im angehängten PDF Dokument. Bleibt bitte gesund und zuversichtlich!

Herzlichst,
euer Vorstand von Help for a smile e.V. – Thomas, Ines, Anette und Bettina 

Corona & Uganda

Irene informierte uns, das auch in Uganda für mind. 30 Tage die Schulen und Universitäten geschlossen werden und weitreichende Einschränkungen im öffentlichen Leben gelten. Irene und Dickson organisieren grad die Rückholung aller Kinder aus den Schulen (Internat). Auch müssen in Mbale alle Vorkehrungen für die kommenden Wochen getroffen werden, d.h. es werden zusätzliche Nahrungsmittel, Medikamente, Bücher, etc. benötigt. Dank der großartigen Hilfe unserer Mitglieder und Freund*innen können wir schnell handeln und die benötigten zusätzlichen Gelder zur Verfügung stellen! Darüber sind wir sehr froh und danken euch von Herzen!! Wir melden uns wieder! Bleibt gesund!

Mitgliederversammlung verschoben!

Unsere Mitgliederversammlung wird verschoben! Bleibt gesund und besonnen! Wir melden uns!

Top